Regelmäßige Veranstaltungen im CCR

Sie befinden sich hier:

Hier finden Sie eine Übersicht über die regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen des CCR

Young CCR - Initiative "Junges CCR"

Im Rahmen der strukturierten Doktorandenausbildung durch das DFG geförderte Graduiertenkolleg "Geschlechtsspezifische Mechanismen bei Myokardhypertrophie" (GK754) und das EU Early Stage Training Programm CARDIOVASC wurde am CCR seit dessen Gründung 2003 regelmäßige Seminare für Doktoranden angeboten, die sehr gut angenommen wurden. Dieser feste Bestandteil des CCR soll nun, nach Ende der Programme, beibehalten werden und wird auf Initiative von Dr. Elke Dworatzek und Dr. Christoph Reichetzeder im Rahmen des "Young-CCR" weitergeführt.

Die Idee des "Young-CCR" ist es, ein wissenschaftliches Seminar mit offener Kommunikation für naturwissenschaftliche und medizinische DoktorandenInnen sowie MasterstudentenInnen, die im Bereich der kardiovaskulären Forschung arbeiten, anzubieten. Die Organisation und Moderation der Seminare werden von Elke Dworatzek und Christoph Reichetzeder geführt. Inhaltlich stehen dabei die Präsentation und Diskussion der zu bearbeitenden Forschungsprojekte im Vordergrund. Außerdem soll der Austausch von Methoden sowie von Erfahrungen beim wissenschaftlichen Arbeiten gefördert werden.

Zu Beginn ist geplant, Präsentationstechniken und Präsentationskritik zu thematisieren, um in den folgenden Seminaren begleitendes Feedback zur formalen Qualität des Vortrages zu integrieren. Weiterhin werden Fortbildungen wie z.B. Statistik, wissenschaftliches Schreiben und Literaturverwaltung sowie Vorträge über neueste Molekularbiologische Verfahren und Techniken angeboten. Zudem bietet das "Young-CCR" eine hervorragende Plattform für die Vernetzung und Anbahnung wissenschaftlicher Kooperationen.

Die Anmeldung ist verbindlich und soll mit mindestens 1 Vortrag über die eigene Forschungsarbeit im Jahr verbunden sein.

Das Treffen des "Young-CCR" findet jeden ersten Dienstag im Monat im Sky-Room des CCR von 17:00-18:00 Uhr statt (Für Details siehe Terminplan). Bei Fragen bezüglich Teilnahme und Organisation wenden Sie sich bitte an Elke Dworatzek und Christoph Reichetzeder .

Science Barbecue

In den Sommermonaten veranstalten wir auf dem Hof des Instituts mehrere gemütliche Treffen unter freiem Himmel, begleitet durch Grillen, Kickerspielen und Musik. Die lockere Atmosphäre lädt zum Kennenlernen der Mitarbeiter, der Diskussion aktueller Forschungsthemen oder einfach zum Feiern und Entspannen ein. Je nach Wetterlage werden die jeweils nächsten Treffen spontan, spätestens aber eine Woche im Voraus, festgelegt und allen per Email mitgeteilt. Zudem organisieren wir einmal im Jahr ein größeres Sommerfest sowie eine Weihnachtsfeier. Alle Gruppen des CCR, insbesondere alle neuen Mitarbeiter, sind herzlich eingeladen und auch Freunde und Bekannte sind oft und gern gesehen.

Cardiology Sciences Lunch Berlin (CSLB)

Veranstaltet wird der Cardiology Sciences Lunch Berlin (CSLB) von der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie, der Klinik für Innere Medizin ─ Kardiologie am Charité Campus Virchow-Klinikum und dem DHZB.Weitere Informationen und Termine finden sie auf den Seiten der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie.

 

Das metabolische Seminar des CCR

Das Seminar findet jeden Mittwochmorgen statt. Es fokussiert auf Genetik, Zellbiologie und Physiologie des Metabolismus und Adipositas sowie auf die Konsequenzen des Metabolischen Syndroms, wie beispielsweise kardiovaskulärer Erkrankungen oder Diabetes.

In jedem Seminar präsentieren abwechselnd Mitglieder des CCR ihre Arbeiten und Projekte in Konsens zur aktuellen Literatur. Für alle Teilnehmer ist dieses Seminar eine Chance um Wissen auszutauschen und konstruktives Feedback zugeben bzw. zubekommen.

Des Weiteren ist es eine gute Möglichkeit mit Wissenschaftlern des CCRs in Kontakt zu kommen und zu bleiben oder um sich neue Motivation zu holen, falls bei einem neuen Projekt Probleme auftreten. Alle aktiven Arbeitsgruppen des CCRs sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen und Wissenschaftler, mit fachlicher Expertise in einem der oben genannten Forschungsschwerpunkten einzuladen, die einen Vortrag in unserem Seminar halten möchten.

Ansprechpartnerin ist Steffi Heidenreich, t: +49 30 450 578 725.