Aktuelles aus den Centren

18.04.2017

Neue Projektförderung für Dr. Till Althoff

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Projektförderung für Dr. Till Althoff durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung zur Entwicklung funktionell selektiver Rezeptor-Liganden ("biased ligands") für die Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen

Dr. Till Althoff hat eine 3-jährige Förderung durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung eingeworben, mit der er funktionell selektive Liganden G-Protein-gekoppelter Rezeptoren ("biased GPCR ligands") zur Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen erforschen bzw. entwickeln wird. Dabei wird seine Arbeitsgruppe mit dem Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie in Berlin und dem Französischen Nationalen Institut für Gesundheit und Medizinische Forschung (INSERM) in Toulouse zusammenarbeiten. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens schreibt Dr. Althoff auch eine Promotionsstelle aus – entsprechende Details finden Sie in der PDF-Datei anbei.

Downloads

Kontakt

Dr. med. Till Althoff

Wissenschaftlicher MitarbeiterCharitéUniversitätsmedizin Berlin
Hessische Str. 3-4
10115 Berlin

Postadresse:Hessische Str. 3-410115 Berlin



Zurück zur Übersicht